FDDK
Aus der Kölner TheaterNacht wird das
Festival der darstellenden Künste

Latibul

Wir heißen Latibul, weil wir unseren Teilnehmer*innen einen Schutzraum bieten möchten. Wir möchten ein Ort sein, an dem man aufgefangen aber auch herausgefordert wird. Ein Ort, der einem ermöglicht, bei den eigenen Ideen und Träumen zu verweilen, anstatt am Leben vorbeizurennen. Um das bieten zu können, möchten wir aufmerksam, zugewandt und offen unseren Teilnehmer*innen begegnen.

Wir heißen Latibul, weil wir uns als Theater- undZirkuspädagogisches Zentrum mit zwei flüchtigen Kunstformen beschäftigen: Sie gibt es nur, wenn Künstler*innen und das Publikum sich zur gleichen Zeit am gleichen Ort bewusst begegnen. Theater und Zirkus entstehen mit dem Publikum gemeinsam, jedes Mal aufs Neue und leben nur in Erinnerungen weiter. Sie sind fragil und brauchen Wärme und Geborgenheit, um aufblühen zu können. Es sind Kunstformen, die uns aus dem Strudel des Alltags hinaus in eine besondere Welt entführen können – für uns sind sie Latibuls.

Was machen wir?

Wir sind eine gemeinnützige Einrichtung der kulturellen Bildung, ein Zentrum für Lehre und Praxis der Theater- und Zirkuspädagogik mit bundesweiter Ausstrahlung.

Unser Bildungswerk Darstellende Künste Köln bietet zertifizierte Weiter- und Fortbildungen zu berufsbezogenen Qualifikationen an.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene erwartet bei uns ein vielfältiges Freizeitangebot.

Mit unseren Kooperationspartnern arbeiten wir an innovativen und themenspezifischen Projekten. Wir sind offen für Ideen und erarbeiten gern mit dir oder deiner Institution passende Angebote und Projekte.

Für angehende Theaterkünstler*innen und Artist*innen bieten wir Möglichkeiten der Professionalisierung und Weiterentwicklung an. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist auch die Förderung des „zeitgenössischen Zirkus“ in Lehre und Praxis. Darüber hinaus erarbeiten wir professionelle Theater- und Zirkusproduktionen, organisieren Tagungen, Festivals, Veranstaltungen rundum Theater und Zirkus.