FDDK
Aus der Kölner TheaterNacht wird das
Festival der darstellenden Künste

Hinterhofsalon

Der HINTERHOFSALON im belgischen Viertel lädt seit 2009 jedes Wochenende zu feinen kulturellen Veranstaltungen ein. Gegründet von Anja Reuther, die sich damit einen Wunsch erfüllte, einen Kultursalon zu betreiben. Mit vielen Erfahrungen aus der Event – und Werbebranche startete sie im September 2009 mit viel Engagement und Herzblut dieses Projekt.

Was findet hier statt: Konzerte, Lesungen, Comedy, Kabarett und auch kulinarische Veranstaltungen– ein buntes Programm, da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Und unter der Woche finden tagsüber und abends diverse Kurse statt wie Pilates, Yoga und Tanzkurse.

Der Zugang zum Hinterhofsalon ist sehr außergewöhnlich und interessant und gewährt einen Einblick in Kölner Hinterhöfe auf ganz charmante Art und Weise. Nichts weist unter der Adresse Aachener Strasse 68 auf den kleinen Schatz hin, der sich drin verbirgt. Wie früher in den Salons in Paris oder Berlin muss man als Gast klingeln, um rein gelassen zu werden. 

 Versteckt , aber sehr entdeckungswert, bietet der Kultursalon 80 Sitzplätze, ein schönes Ambiente und eine gute Akustik an. 

 Viele Künstler kommen regelmäßig auf die hiesige Bühne, hauptsächlich sind sie aus Köln, aber auch Künstler aus anderen Städten sind herzlich willkommen 

Dieser Kultursalon ist in der Künstlerszene und auch bei Kulturinteressierten sehr beliebt, wegen der wohlfühlenden Atmosphäre und individuellen Betreuung der Gastgeberin Anja Reuther und ihrem Team.