FDDK
Aus der Kölner TheaterNacht wird das
Festival der darstellenden Künste

Programm

So funktioniert’s: Ticket kaufen und so viele Veranstaltungen besuchen wie du möchtest. Über „Merken“ kannst du Veranstaltungen zu deiner Liste hinzufügen, die du im Menü findest.

  • Zurücksetzen
Ein Mann, ein Stuhl, Alkohol – eine wilde, dreitägige Sauftour. Humorvoll, tragisch und ergreifend: Die Geschichte eines depressiven 27-Jährigen, der der Familienrolle entflieht und sich selbst findet.
Geh mit Selbstauslöser auf Büdchentour ! Was wäre Köln ohne seineBüdchenkultur? Komm vorbei und stell dir deine gemischte Tüte zusammen – Jedes Mal neu, jedes mal anders, aber auf jeden Fall jedes Mal nach deinem Geschmack! Selbstauslöser lassen spontan improvisierte Comedy-Szenen, fesselnde Geschichten und ganze Welten aus dem Stehgreif entsteh
Sommer 2024 in Grosseto, Italien. Drei Performerinnen denken in einem gemeinsamen Urlaub über ihre Freundinnenschaft nach. Sie verhandeln freund*innenschaftliche Eifersucht und Konflikte, Formen der Fürsorge und deren Grenzen in einer Gesellschaft, die auf romantische Paarbeziehungen ausgerichtet ist.

Verbindung ist das, was wir in den herausfordernden Zeiten und allgegenwärtigen Krisen als hilfreich erfahren haben und anbieten können. Deshalb wollen wir sie mit Dir pflegen. Wir sammeln besonders eindrückliche, nachhall-tige, performative Momente (aka „Darlings“), die wichtig für dich (gewesen) sind. Es wäre wunderbar, wenn Du in Deiner Erinnerung nach so einem besonderen Moment suchst. […]

Lernt das 222 Jahre alte Hänneschen-Theater im Herzen Kölns kennen. Auch unsere treusten Besucher*innen dürfen sich auf etwas Neues freuen, denn: Wir zeigen eine Szene gleich zwei mal. Einmal ganz normal, mit der Britz oben und einmal mit "Britz erav", sodass ihr das Ensemble bei seinerArbeit sehen könnt. Lasst euch diese Gelegenheit nicht entgehen
Die Zeiten sind crazy und laufen aus dem Ruder. Schlamassel everywhere. Da brauchen wir einen Held, der alles richtet. Am besten gleich 2, doppelt hält besser und nicer. Blömer//Tillack zeigen wie es geht, machen Euch was vor. Doppelspitze in Perfektion. BewegungsComedy meets genialen Sprachwitz. Waghalsige Gedankensprünge mit vollem Körpereinsatz.
Wer bin ich und wenn ja warum? In WASIHRWOLLT ist nichts wie es scheint und niemand das, was er oder sie vorgibt zu sein. Shakespeares Verwechslungskomödie bricht kunst- und lustvoll Geschlechterzuschreibungen auf und stellt Fragen nach (Geschlechts-) Identität, Sexualität und dem Sinn des Lebens.
Drei Schauspieler*innen durchforsten „Das Alles Archiv“ auf der Suche danach, wie wir den Dingen Wert und Bedeutung geben. Sie erfinden Geschichten, forschen mit ihren Körpern, denken mit dem Publikum und stellen sich letztendlich die Frage: Was brauche ich eigentlich wirklich?