Die Oper „Nils Karlsson Däumling“ nach dem Kinderbuch von Astrid Lindgren erzählt die Geschichte von einem kleinen Jungen namens Bertil, der viel Zeit allein zu Hause verbringen muss. In einem Mauseloch wohnt ein kleiner Däumling, mit dem Bertil Freundschaft schließt. Eine kleine, mobile Oper für Sopran und Violine und Zuschauer*innen ab 3 Jahren.
Die Oper „Nils Karlsson Däumling“ nach dem Kinderbuch von Astrid Lindgren erzählt die Geschichte von einem kleinen Jungen namens Bertil, der viel Zeit allein zu Hause verbringen muss. In einem Mauseloch wohnt ein kleiner Däumling, mit dem Bertil Freundschaft schließt. Eine kleine, mobile Oper für Sopran und Violine und Zuschauer*innen ab 3 Jahren.

In der Stadt passieren merkwürdige Dinge: Der Buchstabenklau geht um. Und jetzt ist auch noch das einzige Manuskript von Schriftstellerin Frieda Fliege spurlos verschwunden. Ihr Freund, der Esel Fridolino, macht sich auf die Suche nach den Tätern. Schnell kommt der Hobby-Detektiv dem Obdachlosen Diogenes auf die Schliche, der in der Stadt nicht um Geld, sondern […]

Aus der partizipativen Installation unserer Macht!-Reihe wird ein performativer Abend. Unser mobiler Container wird vom Ausstellungsraum zum Bühnenbild. Empowernde barrierearme Kunst besetzt den öffentlichen Raum.

Aus der partizipativen Installation unserer Macht!-Reihe wird ein performativer Abend. Unser mobiler Container wird vom Ausstellungsraum zum Bühnenbild. Empowernde barrierearme Kunst besetzt den öffentlichen Raum.

Ein Mann, ein Stuhl, Alkohol – eine wilde, dreitägige Sauftour. Humorvoll, tragisch und ergreifend: Die Geschichte eines depressiven 27-Jährigen, der der Familienrolle entflieht und sich selbst findet.
Ein Mann, ein Stuhl, Alkohol – eine wilde, dreitägige Sauftour. Humorvoll, tragisch und ergreifend: Die Geschichte eines depressiven 27-Jährigen, der der Familienrolle entflieht und sich selbst findet.
Ein Mann, ein Stuhl, Alkohol – eine wilde, dreitägige Sauftour. Humorvoll, tragisch und ergreifend: Die Geschichte eines depressiven 27-Jährigen, der der Familienrolle entflieht und sich selbst findet.
Ein Mann, ein Stuhl, Alkohol – eine wilde, dreitägige Sauftour. Humorvoll, tragisch und ergreifend: Die Geschichte eines depressiven 27-Jährigen, der der Familienrolle entflieht und sich selbst findet.
Ein Mann, ein Stuhl, Alkohol – eine wilde, dreitägige Sauftour. Humorvoll, tragisch und ergreifend: Die Geschichte eines depressiven 27-Jährigen, der der Familienrolle entflieht und sich selbst findet.
Geh mit Selbstauslöser auf Büdchentour ! Was wäre Köln ohne seineBüdchenkultur? Komm vorbei und stell dir deine gemischte Tüte zusammen – Jedes Mal neu, jedes mal anders, aber auf jeden Fall jedes Mal nach deinem Geschmack! Selbstauslöser lassen spontan improvisierte Comedy-Szenen, fesselnde Geschichten und ganze Welten aus dem Stehgreif entsteh
Geh mit Selbstauslöser auf Büdchentour ! Was wäre Köln ohne seineBüdchenkultur? Komm vorbei und stell dir deine gemischte Tüte zusammen – Jedes Mal neu, jedes mal anders, aber auf jeden Fall jedes Mal nach deinem Geschmack! Selbstauslöser lassen spontan improvisierte Comedy-Szenen, fesselnde Geschichten und ganze Welten aus dem Stehgreif entsteh
Geh mit Selbstauslöser auf Büdchentour ! Was wäre Köln ohne seineBüdchenkultur? Komm vorbei und stell dir deine gemischte Tüte zusammen – Jedes Mal neu, jedes mal anders, aber auf jeden Fall jedes Mal nach deinem Geschmack! Selbstauslöser lassen spontan improvisierte Comedy-Szenen, fesselnde Geschichten und ganze Welten aus dem Stehgreif entsteh
Alles ist möglich, nichts ist sicher. Das Überraschungsei der Improkunst. Wir lassen uns inspirieren.
Basierend auf dem weltweit erfolgreichen Kartenspiel “Die Werwölfe von Düsterwald” nimmt Euch das Impro Köln Ensemble mit in einen mörderisch guten Improabend.
Eine Bühne, vier RegisseurInnen, die um die Gunst des Publikums kämpfen, vier komplett unterschiedliche (Fernseh)formate – alles improvisiert.
Du möchtest Improtheater einmal ausprobieren? Bist Dir noch nicht sicher, ob Impro Köln zu Dir passt? Dann komm zum Schnuppern.

Leidenschaft, Liebe, Kölsch – und Deine Inspirationen: Das sind die perfekten Zutaten für einen improvisierten Theaterabend, den Du so noch nicht erlebt hast. La kölsche Vita ist DIE Köln-Telenovela mit schrägen Charakteren und ganz viel Liebe für unsere Stadt. Immer improvisiert, garantiert lustig. Ach und Drama ist auch noch dabei.

Wer ist Anne? Eine tragisch Liebende, eine Terroristin, eine Automarke? Ein Ensemblespiel über Vermutungen und das Finden des Eigenen im Anderen. Wir kennen diese Anne oder Annie oder Anya oder Annushka nicht. Aber es ist möglich, sogar wahrscheinlich, dass sie existiert. Was wir haben, ist eine Abfolge vager Spuren, widersprüchlicher Informationen aus zweiter Hand, Nachrichten […]

Wer ist Anne? Eine tragisch Liebende, eine Terroristin, eine Automarke? Ein Ensemblespiel über Vermutungen und das Finden des Eigenen im Anderen. Wir kennen diese Anne oder Annie oder Anya oder Annushka nicht. Aber es ist möglich, sogar wahrscheinlich, dass sie existiert. Was wir haben, ist eine Abfolge vager Spuren, widersprüchlicher Informationen aus zweiter Hand, Nachrichten […]

Wer ist Anne? Eine tragisch Liebende, eine Terroristin, eine Automarke? Ein Ensemblespiel über Vermutungen und das Finden des Eigenen im Anderen. Wir kennen diese Anne oder Annie oder Anya oder Annushka nicht. Aber es ist möglich, sogar wahrscheinlich, dass sie existiert. Was wir haben, ist eine Abfolge vager Spuren, widersprüchlicher Informationen aus zweiter Hand, Nachrichten […]

Wer ist Anne? Eine tragisch Liebende, eine Terroristin, eine Automarke? Ein Ensemblespiel über Vermutungen und das Finden des Eigenen im Anderen. Wir kennen diese Anne oder Annie oder Anya oder Annushka nicht. Aber es ist möglich, sogar wahrscheinlich, dass sie existiert. Was wir haben, ist eine Abfolge vager Spuren, widersprüchlicher Informationen aus zweiter Hand, Nachrichten […]

"Crossing Common Borders" ist nicht nur Theater, sondern auch Film, Licht- und Sound-Komposition – und das alles live! Es ist eine Ode ans Scheitern. Ein Bekenntnis zur Einsamkeit. Eine Sehnsucht nach einem großen Kollektiv. All das verbindet uns und von hier aus entwickelt sich die Hoffnung auf eine gemeinsame Utopie.
"Crossing Common Borders" ist nicht nur Theater, sondern auch Film, Licht- und Sound-Komposition – und das alles live! Es ist eine Ode ans Scheitern. Ein Bekenntnis zur Einsamkeit. Eine Sehnsucht nach einem großen Kollektiv. All das verbindet uns und von hier aus entwickelt sich die Hoffnung auf eine gemeinsame Utopie.
"Crossing Common Borders" ist nicht nur Theater, sondern auch Film, Licht- und Sound-Komposition – und das alles live! Es ist eine Ode ans Scheitern. Ein Bekenntnis zur Einsamkeit. Eine Sehnsucht nach einem großen Kollektiv. All das verbindet uns und von hier aus entwickelt sich die Hoffnung auf eine gemeinsame Utopie.
"Crossing Common Borders" ist nicht nur Theater, sondern auch Film, Licht- und Sound-Komposition – und das alles live! Es ist eine Ode ans Scheitern. Ein Bekenntnis zur Einsamkeit. Eine Sehnsucht nach einem großen Kollektiv. All das verbindet uns und von hier aus entwickelt sich die Hoffnung auf eine gemeinsame Utopie.
Sommer 2024 in Grosseto, Italien. Drei Performerinnen denken in einem gemeinsamen Urlaub über ihre Freundinnenschaft nach. Sie verhandeln freund*innenschaftliche Eifersucht und Konflikte, Formen der Fürsorge und deren Grenzen in einer Gesellschaft, die auf romantische Paarbeziehungen ausgerichtet ist.
Musiktheater für Kinder ab 4 mit Eule und Waschbär und darüber, wie sie zwischen stimmt-ja-gar-nicht und stimmt-ja-wohl eine Parti erfinden, auf der alle bestimmen können.
Genieße eine einzigartige Mischung aus Wort, Gesang und Live-Musik in gemütlicher Café-Atmosphäre.
Genieße eine einzigartige Mischung aus Wort, Gesang und Live-Musik in gemütlicher Café-Atmosphäre.
Die Schauspielerin Judith Jakob zeichnet das Leben der bekannten Lyrikerin Mascha Kaléko nach anhand ihrer Gedichte, Tagebuchaufzeichnungen und biografischen Schriften. Begleitet wird sie auf dieser lyrisch-musikalischen Reise vom Pianisten Joachim Jezewski. Sie präsentieren eine berührende Hommage an eine besondere Frau.
PUNCHLINE Comedy Show mit bis zu 6 Stand-Up Comediens. Macht euch bereit für ein Überraschungsprogramm mit Lachgarantie in dieser verrückten Stand-Up Comedy Show! Einen Gast-Auftritt hat auch der Comedian & Opernsänger Paul Lyon. Durch die Show führt wie immer der charmante Schauspieler und Comedian, Mel Jamini.
PUNCHLINE Comedy Show mit bis zu 6 Stand-Up Comediens. Macht euch bereit für ein Überraschungsprogramm mit Lachgarantie in dieser verrückten Stand-Up Comedy Show! Einen Gast-Auftritt hat auch der Comedian & Opernsänger Paul Lyon. Durch die Show führt wie immer der charmante Schauspieler und Comedian, Mel Jamini.
Genieße eine einzigartige Mischung aus Wort, Gesang und Live-Musik in gemütlicher Café-Atmosphäre.
Die Grotte des Schauspiel Köln wird 2024/25 zum Raum für Gegenwart, Spontaneität und theateruntypische Formate: von Performance, Pediküre und Konzerten über Talks und Turniere bis hin zu Schnitzeljagd und Zaubershow. Kuratiert von den Regieassistierenden geht jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat der Vorhang auf für ein junges, vielfältiges Programm.
Die Grotte des Schauspiel Köln wird 2024/25 zum Raum für Gegenwart, Spontaneität und theateruntypische Formate: von Performance, Pediküre und Konzerten über Talks und Turniere bis hin zu Schnitzeljagd und Zaubershow. Kuratiert von den Regieassistierenden geht jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat der Vorhang auf für ein junges, vielfältiges Programm.
Die Grotte des Schauspiel Köln wird 2024/25 zum Raum für Gegenwart, Spontaneität und theateruntypische Formate: von Performance, Pediküre und Konzerten über Talks und Turniere bis hin zu Schnitzeljagd und Zaubershow. Kuratiert von den Regieassistierenden geht jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat der Vorhang auf für ein junges, vielfältiges Programm.
Diese selbstentwickelte Produktion konzentriert sich auf die Biografie Rosemarie Nitribitts und nimmt deren Aufenthalt in der Erziehungs- und Arbeitsanstalt Brauweiler als Wendepunkt in ihrem Leben.
Diese selbstentwickelte Produktion konzentriert sich auf die Biografie Rosemarie Nitribitts und nimmt deren Aufenthalt in der Erziehungs- und Arbeitsanstalt Brauweiler als Wendepunkt in ihrem Leben.
Die Bühne ist ein Dschungel mit verschiedenen Instrumenten. Ein Clown betrachtet die Instrumente, probiert verschiedene Sounds zu machen, sucht nach einem Instrument, was zu ihm passt. Nicht nur die Geräusche sind faszinierend, sondern die Instrumente selbst. Die Formen und die Materialien. Wohnt in den Instrumenten ein kleines Tierchen, das die G
Der kleine Walfisch Moby will seine Suppe nicht mehr essen. Er hat keinen Appetit und deswegen wird er immer dünner. Alle nennen ihn nun „Moby Dünn“. Die anderen Fische und Meereslebewesen versuchen ihm zu helfen, damit er wieder essen kann. Am Ende ist jedoch klar: Der kleine Moby hat zu viel Plastik aus dem Meer geschluckt und hat nun Verstopfun
So einen kleinen Zirkus gibt’s nirgendwo, außer vielleicht, es ist ein Flohzirkus. Die Zirkusputzfrau kommt eines Tages zum Putzen und möchte auch ein paar Tricks probieren. Besonders angetan hat es ihr der Zirkushund Pupsie.
„Blueprint“ spielt mit Gesten der Einladung, Konfrontation und Provokation. Es ist ein Pas de deux in dem zeitgenössischer Zirkus und Tanz miteinander Schritt halten. Zwischen den Performer:innen entstehen kleine und große Gesten, die als Bilder im Kopf bleiben, am kulturellen Gedächtnis rütteln und Mut machen in die Begegnung miteinander zu gehen.
„Blueprint“ spielt mit Gesten der Einladung, Konfrontation und Provokation. Es ist ein Pas de deux in dem zeitgenössischer Zirkus und Tanz miteinander Schritt halten. Zwischen den Performer:innen entstehen kleine und große Gesten, die als Bilder im Kopf bleiben, am kulturellen Gedächtnis rütteln und Mut machen in die Begegnung miteinander zu gehen.
„Blueprint“ spielt mit Gesten der Einladung, Konfrontation und Provokation. Es ist ein Pas de deux in dem zeitgenössischer Zirkus und Tanz miteinander Schritt halten. Zwischen den Performer:innen entstehen kleine und große Gesten, die als Bilder im Kopf bleiben, am kulturellen Gedächtnis rütteln und Mut machen in die Begegnung miteinander zu gehen.

Verbindung ist das, was wir in den herausfordernden Zeiten und allgegenwärtigen Krisen als hilfreich erfahren haben und anbieten können. Deshalb wollen wir sie mit Dir pflegen. Wir sammeln besonders eindrückliche, nachhall-tige, performative Momente (aka „Darlings“), die wichtig für dich (gewesen) sind. Es wäre wunderbar, wenn Du in Deiner Erinnerung nach so einem besonderen Moment suchst. […]

Verbindung ist das, was wir in den herausfordernden Zeiten und allgegenwärtigen Krisen als hilfreich erfahren haben und anbieten können. Deshalb wollen wir sie mit Dir pflegen. Wir sammeln besonders eindrückliche, nachhall-tige, performative Momente (aka „Darlings“), die wichtig für dich (gewesen) sind. Es wäre wunderbar, wenn Du in Deiner Erinnerung nach so einem besonderen Moment suchst. […]

Verbindung ist das, was wir in den herausfordernden Zeiten und allgegenwärtigen Krisen als hilfreich erfahren haben und anbieten können. Deshalb wollen wir sie mit Dir pflegen. Wir sammeln besonders eindrückliche, nachhall-tige, performative Momente (aka „Darlings“), die wichtig für dich (gewesen) sind. Es wäre wunderbar, wenn Du in Deiner Erinnerung nach so einem besonderen Moment suchst. […]

Verbindung ist das, was wir in den herausfordernden Zeiten und allgegenwärtigen Krisen als hilfreich erfahren haben und anbieten können. Deshalb wollen wir sie mit Dir pflegen. Wir sammeln besonders eindrückliche, nachhall-tige, performative Momente (aka „Darlings“), die wichtig für dich (gewesen) sind. Es wäre wunderbar, wenn Du in Deiner Erinnerung nach so einem besonderen Moment suchst. […]

partnership versus situationship? Ring versus Tattoo? Stillstand versus Aktionismus? Hoffnung versus Resignation? heaven versus hell? Oder von allem etwas? Performance über Zweisamkeit, Einsamkeit und das Dazwischen.

Welche Geräusche von der Welt würdet Ihr ins All schicken, um den Aliens da draußen von uns auf der Erde zu erzählen? Genau das haben wir uns zu Beginn der Proben zu WONDERBOOM gefragt und angefangen mit Geräuschen und beweglichen Bluetooth-Boxen zu improvisieren. Dabei waren wir nicht nur die, die Signale ins All schicken, sondern […]

Welche Geräusche von der Welt würdet Ihr ins All schicken, um den Aliens da draußen von uns auf der Erde zu erzählen? Genau das haben wir uns zu Beginn der Proben zu WONDERBOOM gefragt und angefangen mit Geräuschen und beweglichen Bluetooth-Boxen zu improvisieren. Dabei waren wir nicht nur die, die Signale ins All schicken, sondern […]

Welche Geräusche von der Welt würdet Ihr ins All schicken, um den Aliens da draußen von uns auf der Erde zu erzählen? Genau das haben wir uns zu Beginn der Proben zu WONDERBOOM gefragt und angefangen mit Geräuschen und beweglichen Bluetooth-Boxen zu improvisieren. Dabei waren wir nicht nur die, die Signale ins All schicken, sondern […]

HNSL/GRTL ist ein Tanzstück zwischen Märchen, Science Fiction und absurdem Theater. Bianca und Francesco müssen ausbrechen, um neue Strategien für alte Probleme zu finden. In einem märchenhaften Mikrokosmos mit eigenen Regeln müssen sie ein Zuhause schaffen und eine gemeinsame Sprache finden.
MOMENTOLOGY erforscht den Moment zwischen den Zeilen. Caroline Simon bewegt sich zwischen Humor und Poesie, zwischen dem zu Erwartenden und dem Überraschenden, zwischen Körper und Sprache, zwischen dem Sicher und dem Vielleicht. In Zusammenspiel mit Silke Z. (Ton) und Garlef Keßler (Licht) wird die Performance live vor den Zuschauer:innen kreiert.
Lernt das 222 Jahre alte Hänneschen-Theater im Herzen Kölns kennen. Auch unsere treusten Besucher*innen dürfen sich auf etwas Neues freuen, denn: Wir zeigen eine Szene gleich zwei mal. Einmal ganz normal, mit der Britz oben und einmal mit "Britz erav", sodass ihr das Ensemble bei ihrer Arbeit sehen könnt. Lasst euch diese Gelegenheit nicht entgehen
Lernt das 222 Jahre alte Hänneschen-Theater im Herzen Kölns kennen. Auch unsere treusten Besucher*innen dürfen sich auf etwas Neues freuen, denn: Wir zeigen eine Szene gleich zwei mal. Einmal ganz normal, mit der Britz oben und einmal mit "Britz erav", sodass ihr das Ensemble bei seinerArbeit sehen könnt. Lasst euch diese Gelegenheit nicht entgehen
Lernt das 222 Jahre alte Hänneschen-Theater im Herzen Kölns kennen. Auch unsere treusten Besucher*innen dürfen sich auf etwas Neues freuen, denn: Wir zeigen eine Szene gleich zwei mal. Einmal ganz normal, mit der Britz oben und einmal mit "Britz erav", sodass ihr das Ensemble bei seinerArbeit sehen könnt. Lasst euch diese Gelegenheit nicht entgehen
Lernt das 222 Jahre alte Hänneschen-Theater im Herzen Kölns kennen. Auch unsere treusten Besucher*innen dürfen sich auf etwas Neues freuen, denn: Wir zeigen eine Szene gleich zwei mal. Einmal ganz normal, mit der Britz oben und einmal mit "Britz erav", sodass ihr das Ensemble bei seinerArbeit sehen könnt. Lasst euch diese Gelegenheit nicht entgehen
What is left in the body when all the screens, filters and masks have been removed? How does the technology surrounding us continue to influence us when we put the screens aside and reconnected with ourselves? A solo that examines the technological take-over on the private body as a contrast to longing for the magical simplicity.
Hanna und David treffen aufeinander. Die beiden Performer:innen, die sich in Ability, und (Tanz-)Biografie unterscheiden, lassen die Vielfalt menschlicher Körper sichtbar werden. Sie zeichnen ihre Körperlandschaften nach, vermessen ihre Formen und Kräfte und begegnen sich ganz menschlich.

Verbindung ist das, was wir in den herausfordernden Zeiten und allgegenwärtigen Krisen als hilfreich erfahren haben und anbieten können. Deshalb wollen wir sie mit Dir pflegen. Wir sammeln besonders eindrückliche, nachhall-tige, performative Momente (aka „Darlings“), die wichtig für dich (gewesen) sind. Es wäre wunderbar, wenn Du in Deiner Erinnerung nach so einem besonderen Moment suchst. […]

Lernt das 222 Jahre alte Hänneschen-Theater im Herzen Kölns kennen. Auch unsere treusten Besucher*innen dürfen sich auf etwas Neues freuen, denn: Wir zeigen eine Szene gleich zwei mal. Einmal ganz normal, mit der Britz oben und einmal mit "Britz erav", sodass ihr das Ensemble bei seinerArbeit sehen könnt. Lasst euch diese Gelegenheit nicht entgehen
Erleben Sie Ausschnitte aus der neuen Produktion "Dein ist mein ganzes Herz", einer humorvoll inszenierten Operettenrevue mit Ausschnitte aus „Die Fledermaus“, „Die lustige Witwe“ - voller Champagnerlust und Lebensfreude mit dem Ensemble der Kammeroper Köln.
Erleben Sie Ausschnitte aus der neuen Produktion "Dein ist mein ganzes Herz", einer humorvoll inszenierten Operettenrevue mit Ausschnitte aus „Die Fledermaus“, „Die lustige Witwe“ - voller Champagnerlust und Lebensfreude mit dem Ensemble der Kammeroper Köln.
Eine Geschichte mit viel Musik zum Zuhören und Mitmachen für Familien mit Kindern ab 6 Jahren von und mit Elisabeth Wand (Violoncello) und Lioba Bärthlein (Klavier) von dem Schwan, der viele Tiere begegnet und neue Freunde findet. Eintritt: Kinder: 5 €, Erwachsene 10 €

Welche Geräusche von der Welt würdet Ihr ins All schicken, um den Aliens da draußen von uns auf der Erde zu erzählen? Genau das haben wir uns zu Beginn der Proben zu WONDERBOOM gefragt und angefangen mit Geräuschen und beweglichen Bluetooth-Boxen zu improvisieren. Dabei waren wir nicht nur die, die Signale ins All schicken, sondern […]

Zwei Kinder spielen zusammen und verkleiden sich als alles, was ihnen so in den Sinn kommt. Stereotypen, Phantasiewesen und natürlich: Märchenfiguren. Doch halt, wie erzählt sich „Der Froschkönig“ mit zwei Prinzessinnen und ganz ohne Frosch? Kann Mensch nicht einfach Frosch bleiben? Und warum ist das eigentlich alles so wichtig?
Die Zeiten sind crazy und laufen aus dem Ruder. Schlamassel everywhere. Da brauchen wir einen Held, der alles richtet. Am besten gleich 2, doppelt hält besser und nicer. Blömer//Tillack zeigen wie es geht, machen Euch was vor. Doppelspitze in Perfektion. BewegungsComedy meets genialen Sprachwitz. Waghalsige Gedankensprünge mit vollem Körpereinsatz.
Erleben Sie Ausschnitte aus der neuen Produktion "Dein ist mein ganzes Herz", einer humorvoll inszenierten Operettenrevue mit Ausschnitte aus „Die Fledermaus“, „Die lustige Witwe“ - voller Champagnerlust und Lebensfreude mit dem Ensemble der Kammeroper Köln.

Jemand versucht, sich Tagalog (Sprache auf den Philippinen) wiederanzueignen – und das mit verschiedenen Mitteln: Gespräche mit Verwandten, Übersetzungsapps, Reiseführer. Der Poetry-Text zeigt, wie Geschichten geschrieben werden können, allen Sprachbarrieren zum Trotz. Manche Begriffe werden beigebracht, um gehört zu werden. Andere um gesagt zu werden. Wieder andere, um gefühlt, jedoch nie ausgesprochen zu werden. Im […]

Jemand versucht, sich Tagalog (Sprache auf den Philippinen) wiederanzueignen – und das mit verschiedenen Mitteln: Gespräche mit Verwandten, Übersetzungsapps, Reiseführer. Der Poetry-Text zeigt, wie Geschichten geschrieben werden können, allen Sprachbarrieren zum Trotz. Manche Begriffe werden beigebracht, um gehört zu werden. Andere um gesagt zu werden. Wieder andere, um gefühlt, jedoch nie ausgesprochen zu werden. Im […]

Jemand versucht, sich Tagalog (Sprache auf den Philippinen) wiederanzueignen – und das mit verschiedenen Mitteln: Gespräche mit Verwandten, Übersetzungsapps, Reiseführer. Der Poetry-Text zeigt, wie Geschichten geschrieben werden können, allen Sprachbarrieren zum Trotz. Manche Begriffe werden beigebracht, um gehört zu werden. Andere um gesagt zu werden. Wieder andere, um gefühlt, jedoch nie ausgesprochen zu werden. Im […]

Jemand versucht, sich Tagalog (Sprache auf den Philippinen) wiederanzueignen – und das mit verschiedenen Mitteln: Gespräche mit Verwandten, Übersetzungsapps, Reiseführer. Der Poetry-Text zeigt, wie Geschichten geschrieben werden können, allen Sprachbarrieren zum Trotz. Manche Begriffe werden beigebracht, um gehört zu werden. Andere um gesagt zu werden. Wieder andere, um gefühlt, jedoch nie ausgesprochen zu werden. Im […]

Wer bin ich und wenn ja warum? In WASIHRWOLLT ist nichts wie es scheint und niemand das, was er oder sie vorgibt zu sein. Shakespeares Verwechslungskomödie bricht kunst- und lustvoll Geschlechterzuschreibungen auf und stellt Fragen nach (Geschlechts-) Identität, Sexualität und dem Sinn des Lebens.
Wer bin ich und wenn ja warum? In WASIHRWOLLT ist nichts wie es scheint und niemand das, was er oder sie vorgibt zu sein. Shakespeares Verwechslungskomödie bricht kunst- und lustvoll Geschlechterzuschreibungen auf und stellt Fragen nach (Geschlechts-) Identität, Sexualität und dem Sinn des Lebens.
Wer bin ich und wenn ja warum? In WASIHRWOLLT ist nichts wie es scheint und niemand das, was er oder sie vorgibt zu sein. Shakespeares Verwechslungskomödie bricht kunst- und lustvoll Geschlechterzuschreibungen auf und stellt Fragen nach (Geschlechts-) Identität, Sexualität und dem Sinn des Lebens.
Wer bin ich und wenn ja warum? In WASIHRWOLLT ist nichts wie es scheint und niemand das, was er oder sie vorgibt zu sein. Shakespeares Verwechslungskomödie bricht kunst- und lustvoll Geschlechterzuschreibungen auf und stellt Fragen nach (Geschlechts-) Identität, Sexualität und dem Sinn des Lebens.
Wer bin ich und wenn ja warum? In WASIHRWOLLT ist nichts wie es scheint und niemand das, was er oder sie vorgibt zu sein. Shakespeares Verwechslungskomödie bricht kunst- und lustvoll Geschlechterzuschreibungen auf und stellt Fragen nach (Geschlechts-) Identität, Sexualität und dem Sinn des Lebens.
Drei Schauspieler*innen durchforsten „Das Alles Archiv“ auf der Suche danach, wie wir den Dingen Wert und Bedeutung geben. Sie erfinden Geschichten, forschen mit ihren Körpern, denken mit dem Publikum und stellen sich letztendlich die Frage: Was brauche ich eigentlich wirklich?
Drei Schauspieler*innen durchforsten „Das Alles Archiv“ auf der Suche danach, wie wir den Dingen Wert und Bedeutung geben. Sie erfinden Geschichten, forschen mit ihren Körpern, denken mit dem Publikum und stellen sich letztendlich die Frage: Was brauche ich eigentlich wirklich?
Drei Schauspieler*innen durchforsten „Das Alles Archiv“ auf der Suche danach, wie wir den Dingen Wert und Bedeutung geben. Sie erfinden Geschichten, forschen mit ihren Körpern, denken mit dem Publikum und stellen sich letztendlich die Frage: Was brauche ich eigentlich wirklich?
Drei Schauspieler*innen durchforsten „Das Alles Archiv“ auf der Suche danach, wie wir den Dingen Wert und Bedeutung geben. Sie erfinden Geschichten, forschen mit ihren Körpern, denken mit dem Publikum und stellen sich letztendlich die Frage: Was brauche ich eigentlich wirklich?
Die Zeiten sind crazy und laufen aus dem Ruder. Schlamassel everywhere. Da brauchen wir einen Held, der alles richtet. Am besten gleich 2, doppelt hält besser und nicer. Blömer//Tillack zeigen wie es geht, machen Euch was vor. Doppelspitze in Perfektion. BewegungsComedy meets genialen Sprachwitz. Waghalsige Gedankensprünge mit vollem Körpereinsatz.